Erfolgreiche Anzeigenwerbung ist möglich

Gepostet | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Anzeigenwerbung ist möglich

Das Geheimnis erfolgreicher Anzeigenwerbung – es gibt keines.

Wie schön wäre das: Wenn der Umsatz im Keller ist, schal­ten Sie ein­fach mal eben eine Kleinanzeige in der regio­na­len Tageszeitung. Wunschergebnis: Höherer Bekanntheitsgrad, mehr Zulauf, deut­li­ches Wachstum.

Einfach mal eben“ – ist in der Anzeigengestaltung eine häu­fig gewähl­te Option, lei­der aber kei­ne beson­ders intel­li­gen­te. Vom Erfolg ganz zu schwei­gen. Denn der erwünsch­te Werbeerfolg kommt nicht von unge­fähr. Vor den Erfolg haben die Götter bekannt­lich den Schweiß gesetzt. Und nichts macht Anzeigenwerbung erfolg­rei­cher als eine wohl­durch­dach­te Werbestrategie.

Anzeigenwerbung ist kein Mysterium aber auch kei­ne Angelegenheit, die sich im Vorbeigehen erle­di­gen lässt. Erfolgreiche Anzeigenwerbung ist das Ergebnis von Werbe-Know-how, stra­te­gi­schem Denken und über­leg­tem Handeln. Und damit ist effi­zi­en­te Anzeigenwerbung und Anzeigengestaltung lei­der oft das genaue Gegenteil von dem, was Anzeigenberater bzw. Anzeigenverkäufer der Printverlage pro­du­zie­ren (las­sen).

Für Sie: Gratis. Unverbindlich. Kein Vertrag.
25-sei­ti­ges Insider-eBook mit Tipps & Tricks.

 

In drei Etappen zur erfolgreichen Anzeige

ANALYSE: Was ver­kau­fe ich wem?

Der Weg zu einer erfolg­rei­chen Kleinanzeige ver­läuft in drei Etappen. Die ers­te Etappe heißt „Analyse“. Dazu gehört es, dass Sie sich Fragen stel­len, deren Beantwortung Ihnen ver­mut­lich so selbst­ver­ständ­lich erscheint, dass Sie Mühe haben, sie zu for­mu­lie­ren.

  • Was ist eigent­lich das Besondere an dem Produkt oder der Dienstleistung, die ich anbie­te?
  • Was ist der Nutzen oder Mehrwert für einen Kunden?
  • Wie kann ich die Alleinstellungsmerkmale benen­nen?
  • Wie gren­ze ich mich gegen Mitbewerber ab?
  • Und eben­so wich­tig: Wer gehört zu mei­ner Zielgruppe?

Schreiben Sie doch mal einen Brief an einen Ihrer Kunden. Versuchen Sie, ihm all die­se Fragen zu beant­wor­ten. Nicht in lan­gen aus­schwei­fen­den Sätzen, son­dern kurz und prä­gnant. Sie wer­den bemer­ken, wie schwie­rig es sein kann, Selbstverständliches klar zu for­mu­lie­ren. Können Sie kei­ne Besonderheiten Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung benen­nen, dann den­ken Sie nicht vom Produkt, son­dern vom Kunden her. Ob Service oder gute Verkehrsanbindung, ob far­ben­fro­he Gestaltung oder Traditionsbewusstsein – irgend­et­was wird es geben, was Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung von ande­ren unter­schei­det. Weisen Sie klar und deut­lich dar­auf hin.

GESTALTUNG: Wie ver­kau­fe ich mein Produkt oder mei­ne Dienstleistung?

Erst mit der zwei­ten Etappe beginnt die eigent­li­che Anzeigengestaltung. Diese betrifft sowohl den Text als auch die gra­fi­sche Darstellung. Brauchen Sie Negativbeispiele dafür, wie Sie die­sen wich­ti­gen Part nicht ange­hen soll­ten, neh­men Sie sich den Kleinanzeigenteil einer belie­bi­gen Tageszeitung zur Hand.

Das Grauen erhält dort ein Gesicht: lieb­los gestal­te­te 08/15-Anzeigen, die für alles und jeden und damit schließ­lich für nichts und nie­man­den wer­ben. Übertrieben gro­ße Unternehmenslogos und Firmendaten, die kei­nen Menschen inter­es­sie­ren. Langweilige Überschriften, das Ganze nicht schwarz auf weiß, son­dern grau in grau.

Jeder Werbestratege weiß: Nur Anzeigen, die Aufmerksamkeit erwe­cken, die auf den ers­ten Moment eine Emotion aus­lö­sen oder die Fantasie anre­gen, bie­ten Gewähr, dass sie auch gele­sen wer­den. Mehr noch: dass der Leser sich für den Hintergrund zu inter­es­sie­ren beginnt. Wissen möch­te, was er nun tun kann oder soll, um das Produkt zu erwer­ben oder in den Genuss der ange­prie­se­nen Dienstleistung zu kom­men. Und nun?, scheint er zu fra­gen. Und just in die­sem Moment lässt ein Großteil der Anzeigen ihn allein. Keine Handlungsaufforderung, kein Hinweis dar­auf, was ein erwünsch­tes Verhalten wäre.

Nachlässigkeit in der Gestaltung führt zur
Vernachlässigung Ihres Produktes

Ihre Anzeige ist der Mittler zwi­schen Ihnen, dem Produkt, für das Sie wer­ben, und dem Kunden. Wird sie nach­läs­sig gestal­tet, wird der Kunde dies wahr­neh­men und davon aus­ge­hen, dass auch Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung eher zu ver­nach­läs­si­gen ist.

Wenn Sie nicht gera­de Dumpingpreise anbie­ten, kom­men Sie daher mit sol­chen 08/15-Anzeigen nicht wei­ter. Verfügen Sie selbst nicht über eine Ausbildung oder doch zumin­dest über ein star­kes Talent im krea­ti­ven Bereich, soll­ten Sie unbe­dingt einem ver­lags­un­ab­hän­gi­gen Fachmann die Gestaltung Ihrer Anzeige sowie Ihres Verkaufstextes anver­trau­en.

STRATEGIE: Wo ver­öf­fent­li­che ich mei­ne Anzeige?

Die in der ers­ten Etappe vor­ge­nom­me­ne Analyse lie­fert Ihnen wich­ti­ge Hinweise auch dar­auf, wel­che Medien für eine Veröffentlichung über­haupt infra­ge kom­men. Auch das Produkt oder die Dienstleistung selbst ist ent­schei­dend. Wichtig ist, dass Sie auf Ihre Zielgruppe zuge­hen, nicht umge­kehrt.

Häufig bewäh­ren sich cross­me­dia­le Strategien, bei denen Sie ver­schie­de­ne Medien nut­zen, um auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf­merk­sam zu machen. Dadurch müs­sen Ihre Anzeigen nicht teu­rer wer­den, im Gegenteil, Sie kön­nen güns­ti­gen­falls Ihr Budget sogar noch kür­zen. Denn statt über­di­men­sio­nal viel Werbefläche in einer Tageszeitung anzu­kau­fen, die Sie dann mit einer nichts­sa­gen­den Anzeige fül­len, erwer­ben Sie nur die unbe­dingt not­wen­di­ge Fläche – und set­zen Ihr Geld lie­ber für die Gestaltung der Anzeige ein.

Für Stellenanzeigen bei­spiels­wei­se kön­nen Sie dann eine Kurzfassung ent­wer­fen (las­sen), in der Sie auf eine aus­führ­li­che­re Stellenausschreibung hin­wei­sen. Die sich natür­lich auf Ihrer Webpräsenz befin­det. Oder auch auf einer eigens für Sie ent­wor­fe­nen Landingpage. Womit Sie poten­zi­el­le Bewerber per­fekt und ziel­fo­kus­siert emp­fan­gen und bin­den kön­nen.

Das alles klingt auf­wen­dig und kom­pli­ziert. Und das ist es auch – wenn es an Erfahrung und Sachverstand man­gelt. Doch haben Sie die Wahl: Entweder Sie arbei­ten sich über einen län­ge­ren Zeitraum selbst in die Materie ein. Dann rate ich Ihnen, mein kos­ten­lo­ses 25-sei­ti­ges Anzeigendossier (sie­he unten) genau zu stu­die­ren. Oder aber Sie geben die­se Aufgabe gleich in die Hände eines Anzeigenspezialisten – also in mei­ne.

Stellen Sie die richtigen Fragen und
Sie erhalten die richtigen Antworten

Einfach mal eben eine Anzeige gestal­ten, die die Umsatzzahlen stei­gert, den Zulauf erhöht oder qua­li­fi­zier­te Stellenbewerber vor Ihre Tore lockt – das funk­tio­niert nicht. Haben Sie selbst bereits Erfahrungen mit sol­chen erfolg­lo­sen Anzeigenschaltungen machen müs­sen, so ver­lie­ren Sie nicht die Hoffnung, son­dern begin­nen Sie noch heu­te mit Etappe 1. Stellen Sie Fragen. Positive Fragen. Statt: „Warum funk­tio­niert mei­ne Anzeigenwerbung nicht?“, fra­gen Sie: „Was muss ich tun, damit mei­ne Anzeigenwerbung erfolg­reich wird und ich mehr Response von mei­ner Zielgruppe erhal­te?“

Einfach mal eben“ funk­tio­niert nie. Auch nicht im Hinblick auf die Planungszeit, die Sie für Ihre Anzeigengestaltung berück­sich­ti­gen müs­sen. Hilfe und Unterstützung von einem Experten für Anzeigenwerbung in Anspruch zu neh­men, wird die­se erheb­lich ver­kür­zen. Und den­noch gilt: Verlangsamen Sie ruhig mal Ihr Tempo und schau­en Sie sich auch bei Mitbewerbern um. Sie kom­men dadurch nicht zum Erliegen. Sie kom­men effi­zi­ent über die Zielgerade.

Erfahrung in Anzeigengestaltung seit mehr als 20 Jahren

Seit 1991 bera­te ich mei­ne Kunden im Bereich Anzeigenwerbung. Nutzen Sie mein Know-how für Ihre Anzeigenwerbung, ver­mei­den Sie unnö­ti­ge Fehler, erspa­ren Sie es sich, über­flüs­si­ges Lehrgeld zu zah­len. Kommen Sie gleich zum Spezialisten für Anzeigenwerbung.

Als Anzeigenspezialist kon­zen­trie­re ich mich auf die Optimierung und ver­kaufs­psy­cho­lo­gi­sche Gestaltung von Anzeigen. Durch mei­ne umfas­sen­de Beratung vor Auftragserteilung kön­nen Sie nur gewin­nen. Und wenn wir zusam­men zu der Erkenntnis gelan­gen, dass Anzeigenwerbung für Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt nicht geeig­net ist: Es gibt Werbealternativen, von denen Sie viel­leicht noch gar nichts wis­sen. Reden wir dar­über!

Garantie: Meine Werbeberatung zur Anzeigenschaltung ist voll­kom­men ver­lags­neu­tral. Unabhängig davon, in wel­cher Zeitung oder Zeitschrift Sie Ihre Anzeigenwerbung schal­ten möch­ten - ich erhal­te kei­ne Vermittlungsprovision!

Sie errei­chen mich täg­lich von 8 bis 20 Uhr über Telefon 0 99 05 – 707 85 80. Ich freue mich von Ihnen zu hören, rufen Sie jetzt an! Alternativ kön­nen Sie sich vor­ab gra­tis, unver­bind­lich und spam­frei mit mei­nem „Spezialdossier Anzeigenwerbung“ ver­traut machen.

Für Sie: Gratis. Unverbindlich. Kein Vertrag.
25-sei­ti­ges Insider-eBook mit Tipps & Tricks.