Bannergestaltung für Ihre Startseite. Effektiv für mehr Response nutzen.

Gepostet | Kommentare deaktiviert für Bannergestaltung für Ihre Startseite. Effektiv für mehr Response nutzen.

Bannergestaltung-Ihre-Startseite


Hinweis

Webseitenbanner, Sliderbanner, Diashow, Headerbild, Startseitenfoto, Titelbild, Produktteaser, Rich-Media-Banner. Wie viele Namen haben die Dinger denn noch?

Sprache ist vielfältig. Verwendung ist vielfältig. Viele Dinge haben darum viele Namen mit einer am Ende gleichen Bedeutung. Wie viele Namen es insgesamt für die Webseitenbanner gibt, die aktuell so oft in Slider-Animationen (englisch: to slide = schieben, gleiten) oder als vollformatige Hintergrundbilder auf durch parallaxes Scrolling animierten Webseiten vorkommen, kann ich nicht sagen. Gemeint ist jedoch immer das Gleiche: ein visueller Hingucker (Eyecatcher), eine Art Onlineanzeige, mal größer, mal kleiner gehalten, mit der Sie Besucher Ihrer Website vom ersten Augenblick an in den Bann ziehen.

Vielfalt in der Bannerwerbung

Gemeint sind hier eben die aktuell sehr populären großformatigen Bannergrafiken im Kopfbereich von Webseiten. Häufig wechseln diese Banner in einer Art Diashow (Slideranimation). Das ist toll – vorausgesetzt, der Wechsel erfolgt nicht so rasch, dass ich als Betrachter kaum hinterherkomme. Dann verliere ich nämlich ebenso rasch die Lust den Eindrücken hinterherzuhetzen, wie die Bildchen von der Bildfläche verschwinden. Statische Banner mit festem Layout oder Banner, die durch kleine Animationen zum Leben erweckt werden, würde ich demgegenüber klar den Vorzug geben. Oder einfach abwarten, was die kreativen Programmierer von Onlinebannern sich in Zukunft noch so einfallen lassen. Denn wie bei allen Webtechnologien ist auch hier festzustellen, dass die Entwicklung noch lange nicht beendet ist.

Wie bei allen Webtechnologien hören die aktuellenPräsentationsform von Onlinebannern damit sicher nicht auf. Und so bleibt es spannend, was den kreativen Codern auf dem Gebiet zukünftig einfällt.

Die Möglichkeiten mit einem großflächigen Onlinebanner bereits auf der Startseite seine Besucher in den Bann zu ziehen und Produkte oder Dienstleistung so in ein professionelles und perfektes Licht zu führen sind vielfältig.

Weil die Möglichkeiten jedoch unbegrenzt sind, so gibt es viele Gelegenheiten die Sache falsch anzugehen. Chaotische Gestaltung, eine überladende Anzahl an Bildelementen, unterschiedliche Arten von Dia-Animationen, zu viel Text … alles Dinge die ich häufig bei Onlinebannern entdecke und denke – hätte mal der Seitenbetreiber lieber einen Vollprofi beauftragt.

So vermeiden Sie typische Fehler bei Webseiten-Bannern

Aber: Die Möglichkeiten, mit einem großflächigen Onlinebanner bereits auf der Startseite seine Besucher in den Bann zu ziehen und Produkte oder Dienstleistungen in ein perfektes, da professionelles Licht zu stellen, sind schon heute so vielfältig wie die Bezeichnungen dieser Werbeformen.

Warten Sie daher nicht zu lange – es könnte sein, dass Ihre Mitbewerber Sie sonst im rasanten Tempo mit entschleunigten Bannern überholen. Beachten Sie dabei aber bitte, dass jede Werbung, die das Auge und die Emotionen Ihrer Besucher berühren soll, bestimmten Gestaltungsmerkmalen entsprechen muss und vermeiden Sie typische Fehler wie

  • eine chaotische, konzeptionslose Gestaltung;
  • das Einbinden einer Vielzahl an Bildelementen, was dazu führt, dass die Seite überladen wirkt;
  • die verwirrende Nutzung unterschiedlicher Arten von Dia-Animationen;
  • eine ausufernde Beschriftung mit zu vielen Detailinformationen und
  • die bereits erwähnte rasante Abfolge im Wechsel der Bildelemente, der das Auge nicht Folge leisten kann und will.

All dies sind Fehler, die ich als erfahrener Anzeigen- und Werbegestalter immer wieder in Onlinebannern entdecke. Mich ärgert das. Und Sie haben dann in eine solche Gestaltung eine Menge Zeit und Geld investiert, nur um zu bemerken, dass das erhoffte Ergebnis ausbleibt: die Weckung des Kundeninteresses. Achten Sie daher darauf, diese Fehler in der Bannerwerbung unbedingt zu vermeiden.

Vorteile von Webseiten-Bannern

Wer ein gute Banner gestalten will, muss sich zwangsläufig zunächst mit dessen Funktionen befassen. Welche Aufgaben soll ein Banner auf Ihrer Startseite erfüllen?

Im Idealfall verschafft es dem Besucher einen ersten Eindruck vom besuchten Unternehmen. Nicht irgendeinen Eindruck, sondern einen, dem er sich nicht verschließen kann. Die Kopfgrafik (Header) ist dazu angetan, etwas wie einen Aha-Effekt in ihm auszulösen. Er erkennt auch ohne Willkommensgruß auf einen Blick, dass er hier findet, wonach er eben noch gesucht hat. Ist das Banner attraktiv genug, so fühlt er sich animiert zu bleiben. Sich weiter umzuschauen. Und genau das wollen Sie doch erreichen – oder?

Entmüllen Sie Ihre Werbebanner so gründlich wie Ihren Hofgarten

Aus demselben Grund würden Sie ja auch den Eingangsbereich Ihres lokal ansässigen Unternehmens so gestalten, dass Besucher sich wohlfühlen. Indem Sie für eine klare und saubere Anordnung aller Elemente sorgen, beispielsweise. Vielleicht ein paar Blumenkübel mit leuchtenden Pflanzen aufstellen. Die Glasscheiben reinigen, damit man hindurchsehen kann. Den Hof kehren lassen, damit sich niemand am herumliegenden Müll stört. Das eben sind die Details, die den ersten Eindruck prägen – auch wenn wir sie nicht immer bewusst wahrnehmen. Und auf die gleiche Weise sollte ein Banner „entmüllt“, klar strukturiert und mit leuchtenden Elementen ausgestattet werden.

Sind Sie stolz auf Ihre Telefonnummer oder auf Ihr Angebot?

Tatsächlich aber lässt sich feststellen: Viele Startseiten bleiben hinter ihren Möglichkeiten zur Neukundengewinnung weit zurück. Sie gleichen dann einer lieblos gestalteten Visitenkarte, die dem Kunden in die Hand gedrückt wird. Aber im Ernst: Worauf sind Sie stolz? Auf Ihre Telefonnummer und Ihre Adresse? Oder gar auf Ihr Logo? Auf ein wenig Blabla und die Willkommensfloskel, die sogar nichts Herzliches ausstrahlt? Dann würde es doch ausreichen, Sie veröffentlichten einfach Ihr Impressum als Website.

Nein, das, was Ihr Unternehmen, Ihre Produkte, Ihre Dienstleistung auszeichnet, muss in den Mittelpunkt gerückt werden. Unverstellt und auf einen Blick erkennbar. Und immer mit dem Ziel, die Neugier und die Lust des Besuchers auf mehr zu schüren. Und genau dafür sind Werbebanner ein ausgezeichnetes Gestaltungsmittel.

Brauch ich nicht, gilt nicht.

Sie, Ihre Familie, Ihre Freunde, Ihre Mitarbeiter, deren Familien und Freunde, ja, fast jeder Mensch, den Sie kennen, nutzt heute das World Wide Web. Vielleicht konnten Sie vor der Millenniumswende noch behaupten, dass sich Ihre Zielgruppe nicht im Web herumtreibt. Doch die liegt jetzt auch schon 15 Jahre zurück. Und schließlich: Wieso sind Sie jetzt hier? Was treibt Sie an und um?

Telefonieren Sie schon oder trommeln Sie noch?

Klar, Sie könnten auch aufs Telefon verzichten, weil Ihre Zielgruppe die Buschtrommel bevorzugt. Wenn Sie aber ein erfolgreiches modernes Unternehmen – und ein solches kann auch auf eine Jahrhunderte währende Tradition zurückblicken – leiten oder in Schwung bringen wollen, dann kommen Sie nicht drum herum, sich mit den Möglichkeiten zu befassen, die eine Webpräsenz Ihnen heute als Medium der Selbstdarstellung, des Marketings und der Kundengewinnung bietet.

3,5 Milliarden Suchanfragen. Tag für Tag.

Die Realität heute sieht nämlich ganz anders aus. Rund 3,5 Milliarden Suchanfragen werden allein vom bedeutendsten Suchmaschinenanbieter täglich registriert. Gesucht wird nach allem, wonach sich suchen lässt – es soll Menschen geben, die Google sogar fragen, wohin sie ihre Schlüssel gelegt haben. Andere stellen Wissensfragen, lassen sich Tipps zur Haushaltsführung geben, wollen die Öffnungszeiten eines Geschäftes wissen oder herausfinden, ob es einen Facharzt in ihrer Nähe gibt, der keine dreimonatige Wartefrist hat. Auch komplexere Anliegen werden durch eine Suchmaschinenrecherche bedient – ob unternehmerische Herausforderung oder die Planung einer Weltreise.

Typische Suchanfragen sind zudem häufig Kaufrecherchen, wobei sowohl Produkte als auch Dienstleistungen angefragt werden. Wo kann ich mein Handy reparieren lassen? Wer liefert die beste Pizza? Wo findet die nächste Tupperparty statt? Wo findet sich ein Anwalt für Strafrecht, der mir sofort einen Termin geben kann? Wo kann ich meine Anzeigen gestalten lassen und wie funktioniert eigentlich gute Bannerwerbung?

Welche Fragestellung war es denn, die Sie auf diese Seite geführt hat?

Groß ist nicht wichtig, aber schnell soll es gehn

Schnell soll es gehen, vielfältig soll die Auswahl sein, aber auch vertrauenswürdig. Dass Google schnell ist, steht wohl außer Frage – versuchen Sie einfach mal in vergleichbarer Zeit das örtliche Telefonbuch durchzublättern. Und dass die Ergebnislisten umfangreich sind, haben Sie sicher auch schon herausgefunden. Bleibt die Frage nach der Vertrauenswürdigkeit der Ergebnislisten. Die zu beantworten, würde nun einen komplexen Exkurs in die Algorithmen der Suchmaschine erforderlich machen, was ich Ihnen an dieser Stelle ersparen möchte.

Fakt ist aber: Jeder Nutzer entwickelt mit der Zeit auch eine gewisse Kompetenz im Umgang mit Trefferlisten. Beeinflusst wird diese wesentlich durch die Art der Gestaltung einer Webpräsenz. Erscheint diese ordentlich und attraktiv genug, sind die Texte wohlüberlegt formuliert, passt das Erscheinungsbild zu dem, was Sie sich vorgestellt haben, fühlen Sie sich angekommen. Und umgekehrt: Finden wir auf der Website, die Google uns als Ergebnis unserer Suche anzeigt, irrelevante Informationen, viel Geschwafel und abstoßende Grafiken, dann sind wir so schnell wieder weg, wie wir dort gelandet waren. (Was Google übrigens auch bemerkt und sich merkt, sodass solche Webseiten auf Dauer abgestraft werden.)

Die Entscheidung „bleiben oder gehen“ aber fällen wir zumeist im Bruchteil einer Sekunde. Der erste Eindruck zählt. Was hält uns, was stößt uns ab? Kommt die Webseite gleich zur Sache oder fühlen wir uns ewig und drei Tage in die Irre geführt?

Butter bei die Fische: Wie schnell kommen Sie zur Sache?

„Herzlich willkommen auf der Homepage Ihrer Schreinerei Max Macher. Schön, dass Sie uns besuchen. Was können wir für Sie tun?“

Wenn ich eine Website besuche, die mit einem solchen Text auf der Startseite mein Kundeninteresse wecken will, bin ich aber so etwas von weg. Also nicht hin und weg vor Begeisterung. Sondern schwupp und fort. Mir kommen dann sofort Bilder von selbst getöpferten Willkommens-Schildern im Eingangsbereich eines adretten Eigenheims vor Augen – denn genau dort gehören solche Willkommensgrüße hin. Keinesfalls aber auf eine professionell gestaltete Startseite, auf der ich gelandet bin, weil ich vor just einer Sekunde nach deren Angebot gesucht habe.

Fragen Sie mich also bitte nicht, was Sie für mich tun können, zeigen Sie es mir. Treffen oder übersteigen Sie meine Erwartungen, anstatt mich mit nichtssagenden Formulierungen hinzuhalten! Als potenzieller Käufer gehe ich ohnehin davon aus, dass ich willkommen bin. Das unterscheidet mich vom Staubsaugervertreter, der unangemeldet vor Ihrer Haustür steht.

Bieten Sie mir eine Lösung – und mehr. Jetzt.

Was ich jetzt will? Die Lösung für mein Anliegen. Und zwar vom Anbieter meines Vertrauens. Vertrauen aber entsteht nicht durch die Formulierung von Herzlichkeit, sondern durch die Präsentation von Kompetenz und Service. Konkret könnte das bedeuten: Statt mir virtuell die Hände zu schütteln, zeigen Sie mir 3 bis 5 beeindruckende Beispiele Ihres Könnens und Wirkens in einer dezenten Banner-Animation. Ein paar erklärende Worte (ein paar, keine ellenlangen Texte, wie Sie sie von mir gerade ertragen müssen), die Angabe, wo und wie ich Sie erreiche und eine klare Handlungsaufforderung – so gewinnt man Kunden.

Apropos Texte: Für die gilt natürlich ebenfalls, dass sie nicht selbst getöpfert sein sollten. (Ausgenommen natürlich, Sie bieten tatsächlich Töpferkurse an, dann kann eine solche Gestaltung durchaus sinnvoll sein – allerdings nur, wenn Sie die schönsten Ergebnisse Ihrer Kursteilnehmer präsentiert.) Wenn Ihnen nicht mehr einfällt als ein herzlicher Willkommensgruß, dann lassen Sie einen professionellen Texter seines Amtes walten. Es ist nämlich keine Schande, nicht alles selbst machen zu wollen. Es wäre dagegen schade, würden Sie ausgerechnet Ihre Kernkompetenz nicht angemessen darstellen, weil es Ihnen dazu an den handwerklichen Fähigkeiten fehlt.

Prägnante Texte und ein hochwertiges Webdesign sind ein ebenso unzertrennliches wie unschlagbares Duett. Angekündigt wird ihre Darbietung durch ein attraktives, emotionalisierendes Werbebanner. Ruft der Kunde dann an, haben Sie schon gewonnen. Vorausgesetzt, Sie gehen auch ans Telefon – und zwar ohne lange Wartezeit und Ansagen, die ihn wieder vergraulen.

Nutzen Sie die emotional wirkende Werbekraft von Headerbildern

Jeder Suchende ist ein Interessent. Jeder Besucher auf Ihrer Webseite ist ein potenzieller Kunde. Jeder Neukunde könnte Stammkunde werden. Auch wenn Sie sich auf Potenzrechnung nicht verstehen: Überschlagen Sie bitte mal im Kopf, was ein guter Stammkunde über 10 Jahre an Umsatz für Ihr Unternehmen generiert. Warum sparen Sie dann noch am Bannerdesign für Ihre Startseite? Und warum nutzen Sie das Potenzial von Bannergrafiken nicht auch für die Unterseiten und Produktkategorien?

Ihr Impressum interessiert nur die Medienkontrolleure. Kunden wollen kommunizieren.

Ihre Webseite ist keine Visitenkarte, sie ist ein Kommunikationskanal. Perfekt aufgestellt ist Ihr gesamter Online-Unternehmensauftritt ein eigener Werbesender. RTL-4U als Eigenausgabe. Fachzeitschrift oder Monatsmagazin. Video-Kanal. Werbemailing. Fotoplattform. Gute-Frage-gute-Antwort-Seite. Ein Medienunternehmen in da house. Deutschlandweit, europaweit, weltweit. Reichweite unbegrenzt. Auflage unbegrenzt. Sendezeit unbegrenzt. Warum nutzen Sie dieses Potenzial nicht jede Minute, jede Stunde, jeden Tag? Wenn Sie es nicht tun, andere sind bereits dabei.

Gut gebrüllt Löwe. Aber wie fange ich an?

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Mein Sternzeichen ist Löwe, da kann es schon vorkommen, dass ich gelegentlich etwas zu laut denke und zu raubtierhaft agiere oder wirke. Aber letztlich geht es mir eigentlich nur ganz lammfromm darum, dass Sie genau die Anzeigenwerbung erhalten, die zu Ihrem Unternehmen passt.

Eine Anzeigenwerbung in einer Tageszeitung entfaltet ihre Werbewirkung maximal für 8 Stunden. Das kann – wenn Sie auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet ist – ein passendes Zeitfenster sein. Ihre Onlineanzeige lebt dagegen so lange, wie Sie es wünschen. Eine Woche, einen Monat, ein Jahr. Sie unterliegt daher anderen gestalterischen Mitteln als eine Kleinanzeige. Und muss doch mit ebenso viel Bedacht und Gespür für die Zielgruppe entworfen werden.

Vorteilsplus für Sie: Erfolg von Onlinebannern ist messbar

Möglichkeiten bieten sich viele – zum Beispiel ein preislich attraktives Türöffnerprodukt, das Sie auf Ihrer Startseite mit einem großflächigen Onlinebanner auf sympathische Art und Weise bewerben. Das kann tatsächlich ein Produkt sein oder eben eine Dienstleistung. Alternativ oder ergänzend bewerben Sie Ihre Kernkompetenz, Ihre Einzigartigkeit, angereichert mit einer PDF-Zusammenfassung zum Download. Beide Werbeformen, der Abverkauf und die Marken- beziehungsweise Kompetenz-Bildung, bringen einen weiteren unschätzbar wertvollen Vorteil mit sich: Sie bieten die großartige Möglichkeit der sofortigen Erfolgsmessung.

Und zwar Tag und Nacht. Egal, ob der Interessent wegen hormonell bedingter Morgenpower bereits um 5:30 Uhr den Tag mit einer Websuche startet oder ob er nachts um 2 Uhr schlaflos das Gespräch mit Siri sucht und sich von der netten hilfreichen Dame zu Ihrem Onlinemarketing-Banner führen lässt. Eines sollten Sie sich klarmachen:

Erfolgsmessung (Conversiontracking) ist Pflicht bei Bannerwerbung!

Werbebanner sind kein schmückendes Beiwerk, mit dem Sie Ihre Website verzieren. Es sind knallhart kalkulierte und gut konzeptionierte Werbemittel, deren Erfolg sich messen lässt. Hat Ihr Grafiker seinen Job gut gemacht? Bestimmt hat er das. Und dennoch kann es sein, dass das falsche Produkt in den Mittelpunkt gestellt wurde. Oder dass das Kundeninteresse sich an anderen Elementen entzündet. Nutzen Sie daher alle Mittel der Erfolgsmessung, um zu erkennen, wie effizient Ihre Marketingmaßnahmen tatsächlich sind. Gern berate ich Sie auch zu diesen Fragen, denn:

Gut gemacht ist ein Banner eine hervorragende Werbefläche für das Produktportfolio Ihres Unternehmens.

Und zwar unabhängig davon, ob Sie als Solounternehmer oder Start-up-CEO die Welt erobern wollen. Ob Sie als Unternehmensberater, als Immobilienmakler, als Coach unterwegs sind, ob Sie ein kleines Restaurant führen, eine anwaltliche Sozietät als Notar und Rechtsanwalt innehaben, ob Sie ein regionaler Eventmanager sind oder einem mittelständischen Technologieunternehmen vorstehen: Eine starke visuelle Präsentation auf Ihrer Startseite packt den Besucher emotional  am Schopf. Sie können mit einer gut gemachten Bannerpräsentation auf Ihrer Webseite jederzeit Ihre Besucher begeistern – für Ihre Produkte, Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistungen.

Die drei häufigsten Fehler bei Bannergestaltung für Startseiten

Sie möchten ebenfalls hochattraktive Bannergestaltung auf Ihre Startseite? Lesen Sie in meinem Faktsheet, welche drei Fehler am häufigsten in der Bannergestaltung gemacht werden und vermeiden Sie so böse Überraschungen.

Das Faktsheet stelle ich Ihnen kostenlos und ohne irgendeine Verpflichtung zur Verfügung. Einfach E-Mail-Adresse eintragen (Austragen ist jederzeit möglich) und Info-PDF mit Beispielen herunterladen. Viel Erfolg wünscht Ihnen Ihr AnzeigenSpezialist, Joachim Ciliox.