Anzeigengestaltung für
einen Gas-Lieferanten

Gepostet | Kommentare deaktiviert für Anzeigengestaltung für
einen Gas-Lieferanten

Anzeigengestaltung-Lieferant-techische-Gase

Referenz Anzeigengestaltung:
Anzeigenwerbung für einen Lieferanten
von technischen Gasen

  • Kunde: Plattner Schweißtechnik und Gase GmbH
  • Anzeigenformat: 90 mm x 80 mm
  • Farben: s/w
  • Webseite: Plattner-GmbH.de
  • Bildmotiv: Simple Welder Graphic © Big_Ryan | iStock.com

Vorher:

Die Plattner Schweißtechnik und Gase GmbH erbat eine neue Anzeigengestaltung von mir, nach­dem die bis dahin genutz­te Anzeigenwerbung zur Diskussion gestellt wor­den war.  Die Schwachpunkte des bis­he­ri­gen Anzeigenlayouts waren offen­sicht­lich, vor allem die feh­len­de Weißfläche fiel sofort auf. Schnell war klar, dass eine moder­ne­re Gestaltung erfol­gen muss­te, die mehr Struktur und Gliederung brach­te und auf über­flüs­si­ge oder gedop­pel­te Informationen ver­zich­te­te. Darüber hin­aus soll­te ein Eyecatcher inte­griert wer­den, der den Betrachter augen­blick­lich in sei­nen Bann zieht.

Alte-Anzeigengestaltung-2014

Auffällig an der bis­he­ri­gen Anzeige war zudem, dass sie das Auge weder zum Forschen ermu­tigt noch ihm einen ange­neh­men Platz zum Verweilen bie­tet. Bis auf ein paar ange­deu­te­te Gasflaschen, die nicht gera­de zum Kauf ani­mie­ren, ist nichts zu sehen, was von Interesse wäre. Wer also nicht gera­de extrem drin­gen­den Bedarf an Gasen hat, wird die­se Anzeige daher schlicht­weg über­se­hen. Auch dann, wenn er zur eigent­li­chen Zielgruppe gehört. Aufgrund der bis­he­ri­gen Gestaltung ist es sehr unwahr­schein­lich, dass ein poten­zi­el­ler Kunde die Anzeige sieht und es ihm plötz­lich wie Schuppen von den Augen fällt: Stimmt, ich woll­te ja noch Gas kau­fen!

Nein, die­se Zielgruppe muss und will anders ange­spro­chen wer­den. Sie benö­tigt eine Anzeigengestaltung, die sie gera­de­zu zwingt, inne­zu­hal­ten. Statt nach dem Bedarf des Kunden zu fra­gen, muss er auf einen Blick erkenn­bar wer­den.  Und je über­sicht­li­cher die Anzeige dann gestal­tet ist, des­to eher wird der Interessent sich den Anbieter mer­ken, die Telefonnummer notie­ren, die Anzeige selbst womög­lich gleich für die nächs­te Bestellung zurück­le­gen. Nötig war es daher, der Gestaltung einen Eyecatcher hin­zu­zu­fü­gen. Darunter lässt sich nicht ein­fach nur ein Aufmerksamkeit erha­schen­des Bild ver­ste­hen. Ein Eyecatcher ist eine bild­li­che Darstellung von etwas, das wir erken­nen, hier aber in unge­wöhn­li­cher Form oder Verwendung vor­fin­den. Die Sache muss erforscht wer­den, denkt sich das Hirn und lässt das Auge ent­spre­chend län­ger ver­wei­len. Die Gehirnforschung nennt die­sen Eyecatcher-Effekt wis­sen­schaft­lich for­mu­liert Retikuläres Aktivierungssystem (Definition Wikipedia).

Nachher:

Für die Umsetzung die­ser Vorüberlegungen in eine neue moder­ne Anzeigengestaltung plan­te ich viel Weißraum ein; außer­dem soll­te eine Konzentration auf die Kernaussagen der alten Anzeigeninhalte und zusätz­lich die Integration einer star­ken Illustration erfol­gen, um über die Bildsprache sofort erken­nen zu las­sen, wor­um  es geht. Betrachten Sie die Anzeige nun, wer­den Sie bemer­ken, dass Ihre Aufmerksamkeit zuerst von der Schweißmaske links oben und ihrem sym­bo­li­schen Abbild mit dem OK-Häkchen ange­zo­gen wird. Dieser Effekt ist plan­bar, denn er basiert auf dem Prinzip Eyecatcher. Jeder, der  in sei­nem Leben schon ein­mal eine Schutzmaske beim Industrieschweißen getra­gen hat, wird dort ein­fach hin­se­hen müs­sen. Das Hingucken geschieht dabei unbe­wusst, unge­steu­ert und unwil­lent­lich. Das Auge sieht etwas, das Gehirn inter­pre­tiert rasend schnell und ruft aufgeregt:„Kenn ich! Könnte wich­tig sein! Besser mal einen genau­en Blick ris­kie­ren.“ An die­sem Punkt ent­fal­tet dann die gesam­te Anzeige ihre Wirkung. Denn wäh­rend Ihre Augen noch damit beschäf­tigt sind, eine Verbindung zwi­schen den bei­den bild­li­chen Elementen her­zu­stel­len, lesen Sie bereits den Text dazwi­schen: Qualitäts-Service. Wir bera­ten ger­ne. Klingt doch pri­ma!

Neue Anzeigengestaltung 2015

Anmerkungen zur Anzeigengestaltung für den Gas-Lieferanten:

Jede Anzeigengestaltung benötigt einen Eyecatcher

Anzeigenwerbung, die sich durch­set­zen will, muss aus dem öden Gestaltungseinerlei her­vor­tre­ten. Das bedeu­tet gera­de nicht, dass Sie nun alles, was Sie haben, in die Waagschale wer­fen. Stattdessen soll­ten Sie genau wis­sen, was Sie tun, wel­che Information Sie an die­ser Stelle geben und wel­che eben nicht. Wichtiger, als alles zu sagen, ist, das Richtige zu zei­gen.

Weniger ist mehr

Verbannen Sie also den Irrglauben, alle mög­li­chen und unmög­li­chen Informationen in die Anzeigenfläche stop­fen zu müs­sen. Zu vie­le Inhalte, zu viel Text und zu vie­le Gestaltungsideen füh­ren zu Chaos, zur Reizüberflutung und zu einem unpro­fes­sio­nel­len Anzeigenlayout.

Weißraum steigert die Aufmerksamkeit aufs Wesentliche

Schaffen Sie Weißraum, um den Kontrast der Anzeigengestaltung zu stei­gern und der Aufmerksamkeit des Betrachters ange­neh­me Weite und Strukturiertheit zu ver­mit­teln. Die wich­ti­gen Elemente brau­chen Platz, um wir­ken zu kön­nen.

Wollen Sie mehr wis­sen über die­se oder ande­re, Ihnen viel­leicht unbe­kann­te Methoden zur Anzeigengestaltung und zur Erhöhung der Anzeigenwirkung durch war­neh­mungs­star­ke Eyecatcher für Ihre Anzeigenwerbung? Oder wol­len Sie Ihre Anzeige gestal­ten las­sen? Reden wir dar­über. Unverbindlich.

Rufen Sie mich an. Ich bin für Sie täg­lich von 8 bis 20 Uhr erreich­bar. Telefon: 0 99 05 - 707 85 80

 

Gratis E-Book. Wie Sie Anzeigen gestal­ten,
die mehr ver­kau­fen. Tipps & Tricks auf 25 S.

 

Weitere Beispiele auffälliger & attraktiver Anzeigengestaltungen