Anzeigengestaltung Bio-Lebensmittelversandhandel

Gepostet | Kommentare deaktiviert für Anzeigengestaltung Bio-Lebensmittelversandhandel

Fallstudie Anzeigengestaltung: Bio-Lebensmittelversandhandel für Mensch & Tier

Die bei­den Online- & Katalogversandhändler Bio-Tierkost.de (ehem. CatDog.de) und Natur-im-Tal.de haben mich mit der Gestaltung einer Gemeinschaftsanzeige für bei­de Unternehmen beauf­tragt. Die Herausforderung bestand dar­in, für bei­de Unternehmen eine klar defi­nier­te Abgrenzung trotz gemein­sa­mer Layoutfläche zu ent­wi­ckeln.

Vorher:

Die mir vor­ge­leg­te bis­he­ri­ge Anzeigengestaltung:

Alte Anzeige für natur-im-tal

Nachher:

Die neu gestal­te­te  Anzeige:

Neue Anzeigengestaltung Natur im Tal Onlineversand Bio-Lebensmittel

Anmerkungen: Erfolgsmessung einer Werbeanzeige für einen Lebensmittelversandhändler:

Diese Anzeige hat zwei Conversiontracking-Produkte. Dies wider­spricht zwar einem mei­ner Top-Tipps für erfolg­rei­che Anzeigenwerbung – pro Anzeige nur ein Produkt zu bewer­ben – jedoch han­delt es sich in die­ser hier gezeig­ten Fallstudie im spe­zi­el­len Fall um eine Anzeigengestaltung von zwei Unternehmen mit einer Printanzeige.

Mit nur einem bewor­be­nen Produkt in einer Verkaufsanzeige läßt sich wun­der­bar mes­sen, ob es zum Veröffentlichungszeitpunkt (Wochentag) der Anzeige in einer Zeitung, Zeitschrift oder Fachpublikation, der Produktverkauf die­ser bei­den Produkte steigt.

Ganz so ein­fach ist es lei­der nicht – logisch & klar. Findet ein erhöh­tes Bestellvolumen für die­se bei­den Produkte zum Erscheinungspunkt der Zeitung statt, kann man die Werbemaßnahme umge­hend als erfolg­reich bewer­ten. Nur was, wenn nichts Spürbares pas­siert? Wie bewer­tet man die Anzeigenwerbung? Und bes­ser gefragt, was ist die Ursache? Ist die Gestaltung nicht so ver­kaufs­för­dernd, wie erwar­tet? Ist mög­li­cher­wei­se die Fachzeitung die fal­sche? War die Anzeige ungüns­tig posi­tio­niert? Die bewor­be­nen Produkte könn­ten für die Zielgruppe nicht attrak­tiv genug gewe­sen sein? Der Verkaufspreis hat nicht begeis­tert? Wer weiß es? Niemand weiß es. Erfolgsmessung (Conversiontracking) bei Printanzeigen ist schwie­rig. Die kor­rek­te Auswertung der Daten, bzw. Nicht-Daten – falls es kei­ne Reaktion gibt – fast unmög­lich. Mutmaßungen und schnel­le Rückschlüsse sind wenig hilf­reich. Hier haben Online-Anzeigen, wie z. B. Google Adwords oder die Google Display-Anzeigen deut­lich mehr Möglichkeiten eine fun­dier­te Erfolgsmessung der Anzeigenwerbung zu gewähr­leis­ten.

Weitere Gestaltungsbeispiele Anzeigengestaltungen:

Gratis e-Book. Wie Sie Anzeigen gestal­ten die mehr ver­kau­fen. Tipps & Tricks auf 25 S.

 

Austragen ist jeder­zeit hier mög­lich.