Vermeiden Sie diese 7 Fehler bei Anzeigen­werbung. So gehts! So sparen Sie Geld!

Gepostet | Kommentare deaktiviert für Vermeiden Sie diese 7 Fehler bei Anzeigen­werbung. So gehts! So sparen Sie Geld!

Jede Investition in Anzeigenwerbung sollte sich amortisieren. Leider lässt sich der Erfolg vieler Werbemaßnahmen nicht unmittelbar prüfen – auch wenn das Internet mittlerweile ein sehr gutes Kontrollinstrument ist. Jedoch lässt sich in vielen Bereichen des Anzeigenmarketings, durch Berücksichtigung bekannter Tatsachen, ein Großteil an kostspieligen Fehlern vermeiden.

Gratis e-Book. Wie Sie Anzeigen gestalten
die mehr verkaufen. Tipps & Tricks auf 27 Seiten

 

Austragen ist jederzeit hier möglich.

In diesem Artikel erklären, wie Sie die 7 häufigsten Fehler und Irrtümer in Ihrer Anzeigenwerbung vermeiden, sodass Sie zukünftig mehr Erfolg mit Ihrer Anzeigenwerbung haben werden.

Sie sparen viel Geld (Werbebudget) mit Ihrer Anzeigenwerbung, wenn Sie diese 7 Fehler nicht machen!

1. vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Versuchen Sie nicht, durch besonders große Anzeigen aufzufallen!

Mit der Anzeigengröße begeistern Sie keine Kunden, sondern nur die Buchhaltung des Verlages! Den direkten Nutzen einer größeren Anzeige hat erst einmal der Verlag, weil er viele Anzeigenmillimeter verkauft hat. Die Größe einer Anzeige allein sorgt nicht für eine gute, d. h. responsestarke Werbung. Sicherlich, eine ganzseitige Anzeige ist schon eine feine Sache – vor allen Dingen für das Ego. Nur wer hat auf Dauer das Kapital, solch riesige Anzeigenwerbung zu schalten? Und auch eine halbseitige Anzeige kostet einen Batzen Geld, der die meisten Werbebudgets schneller dahinschmelzen lässt als die Sonne den Inhalt einer Eistüte in der Mittagshitze.

Anstatt mit schierer Anzeigengröße aufzufallen, erreichen Sie alternativ eine gute Auffälligkeit z. B. durch eine aussagekräftige, markante, attraktive Grafik, Zeichnung oder durch ein emotionales Foto. Polarisieren Sie ruhig. Wenn Sie versuchen, es allen recht zu machen, wirkt Ihre Anzeige nicht markant. Natürlich sollten Sie nicht durch „Hässlichkeit“ polarisieren. Vergessen Sie also nicht: Die emotionalen Assoziationen, die der Betrachter Ihrer Anzeige entwickelt, sollten auf einer hochwertigen Anmutung der Anzeigengestaltung beruhen.

Eine weitere hilfreiche Möglichkeit, um sich von der s/w-Bleiwüste auf einer Zeitungs- oder Zeitschriftenseite abzuheben, ist die Verwendung einer Zusatzfarbe in Ihrer Anzeige.

2. Vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Versuchen Sie nicht, mit einer einmaligen Aktion etwas zu bewegen!

Die Wiederholung macht’s. Vergessen Sie nie – Ihre Anzeige in der Tageszeitung „lebt“ im Normalfall ein paar Stunden. Bereits nachmittags liegt der größte Teil der Tageszeitungsauflage im Papierkorb. Und damit ist die Werbewirkung Ihrer Anzeige bereits Geschichte. Schalten Sie lieber häufiger eine kleine Anzeige – diese Strategie können Sie gerade mit kleinem Budget eher realisieren. Und mit jeder Wiederholung brennen Sie sich wieder etwas tiefer ins Bewusstsein Ihrer Zielgruppe ein.

Oder seien Sie kreativ: Sie können Ihre Anzeige z. B. auf einer Anzeigenseite drei Mal verteilt schalten. So ist die Aufmerksamkeit höher, als bei der Verwendung dieser Anzeigenmillimeter für eine einzige „große“ Anzeige.

3. vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Versuchen Sie nicht, durch Ihr Logo oder Ihren Namen aufzufallen!

Nutzen Sie den Anzeigenraum für Wesentliches! Welche Information muss hervorgehoben werden? Welche Information ist für den Erfolg Ihrer Anzeigenwerbung wichtig? Vermeiden Sie es, Ihre Firma zu deutlich in den Vordergrund zu stellen. Die Headline und die größten Schriften in der Anzeige sollten Ihrem Produkt (Ihrer Ware/Dienstleistung) bzw. dem Produktnutzen vorbehalten sein. Ebenso kann (manchmal muss!) in einer Kleinanzeige auf den Einsatz Ihres Firmensignets (Logo) verzichtet werden. Corporate Design hin oder her,  Anzeigenwerbung mit kleinen Formaten hat nicht das Ziel, das Corporate Design Ihrer Firma zu transportieren oder Imagewerbung bei der Zielgruppe zu ersetzen.

Anzeigenwerbung für den Klein- und Mittelstand soll mögliche Interessenten dazu bewegen, Informationsmaterial anzufordern oder die Internetseiten des werbenden Unternehmens zu besuchen. Die Königsdisziplin ist es natürlich, mit der Kleinanzeige direkt ein Produkt zu verkaufen. Darum sollten Sie in Ihrer Kleinanzeige nur ein Produkt bewerben. Ein Highlight-Produkt, eine innovative Neuerscheinung, ein Produkt mit einem Kampfpreisangebot oder eine ganz besondere Dienstleistung, die Ihren Kunden einen größtmöglichen Nutzen verschafft. Seien Sie kreativer als Ihre Mitbewerber. Spielen Sie Rock ’n‘ Roll !

4. vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Do-it-yourself-Anzeigengestaltung

Hässlichkeit und Unprofessionalität verkaufen nicht. Klar –  heute kann fast jeder mit Word oder CorelDraw selbst eine Anzeige erstellen. Sinnvoll ist das aber nicht.

Genauso gut könnten Sie zum nächsten Landwirt rennen und sich eine Milchkuh kaufen. Die Milch, die Sie nun melken dürfen und anschließend in der selbst gezimmerten Zentrifuge zu Butter verarbeiten, schmeckt bestimmt besser als die Butter vom Supermarktdiscounter. Bestimmt – ist ja selbst gemacht! Diese Geschmackswahrnehmung wird sicher nicht durch irgendetwas getrübt sein. Klar. Wollen Sie jedoch mit der Herstellung von Butter Ihr Geld (Herr Meggle ist hier natürlich ausgenommen) verdienen?

Fragen Sie sich, mit welchen Tätigkeiten Sie als Unternehmer wirklich Gewinn  erzielen. Machen Sie das, was Sie wirklich können und was Ihnen schnell und leicht von der Hand geht. Investieren Sie also einen kleinen Teil Ihrer erwirtschafteten Erträge in eine professionelle Lösung für die Anzeigenwerbung. Das zahlt sich aus! Und es muss nicht zwingend der AnzeigenSpezialist sein, den Sie mit einer Gestaltung beauftragen. Es gibt andere Grafik-Designer, die können das ebenfalls sehr gut. Einige Hinweise wie das aussieht, liefert Ihnen diese Seite mit herausragenden Anzeigenbeispielen der Kollegen.

5. vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Bitte keine Hau-Ruck-Anzeigenschaltungen!

Ohne Strategie kann das Response-Ergebnis nur ein Desaster sein. Wenn Sie Ihre Leistungen, ihr Angebot der Zielgruppe mithilfe von Anzeigenschaltungen in den Printmedien näherbringen wollen, sind zunächst strategische Überlegungen notwendig. Welche Leistung wollen Sie konkret bewerben? Wodurch können Sie Ihre Zielgruppe begeistern und wie können Sie sich positiv von Mitbewerbern unterscheiden? Welche Schalttermine im Laufe eines Geschäftsjahres eignen sich besonders gut für Ihre Produkte? Welches Ziel möchten Sie mit Ihrer geplanten Anzeigenwerbung erreichen? Welches Werbebudget für Printanzeigen steht Ihnen zur Verfügung? Welche Möglichkeiten haben Sie, um den Erfolg der Anzeige (z. B. Inhalt oder Gestaltung), des Zeitschriftenmediums (richtige Zeitung) oder des Schaltzeitraumes (Vergleichszeitraum) zu überprüfen?

Diese Dinge sollten geklärt werden, bevor Sie Ihr Geld in Printwerbung investieren. Und agieren Sie lieber, als zu reagieren. Eine Anzeige zu schalten, einzig weil sich der verkaufsgeschulte Anzeigenberater des örtlichen Verlagshauses bei Ihnen meldet, um eine Sonderbeilage anzupreisen, hat mit strategischem Handeln nichts zu tun.

Effektive Erfolge bei Anzeigenschaltungen werden nur durch perfekte gedankliche Vorbereitung erzielt. Wenn Sie als Werbender sich keine Gedanken um Ihre Anzeige machen, warum sollte es Ihre Zielgruppe tun? Überlegen Sie einmal, ob Sie als Leser Ihrer eigenen Anzeige vom beworbenen Produkt oder von dessen Preis, so begeistert wären, dass Sie unvermittelt vom Sofa aufspringen, das Produkt bestellen oder weitere Informationen anfordern? Versetzen Sie sich in Ihre Kunden. Überlegen Sie, wie Sie selbst sich zu Anzeigenwerbung verhalten. Welche Anzeigen sprechen Sie an? Welchem Unternehmen würden Sie aufgrund der Anzeigenwerbung Vertrauen entgegenbringen? Welche Anzeige ist Ihnen aufgefallen und warum gerade diese Anzeige?

6. vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Passivität und Trägheit führen nicht zum Werbeerfolg!

Response kommt von Reaktion. Der Mensch ist ein träges Wesen. Vor allen Dingen, wenn er Zeitung auf dem Sofa oder vor dem warmen Kachelofen liest. Darum ist es wichtig, dem Leser Ihrer Anzeige genaue Handlungsanweisungen zu unterbreiten. „Rufen Sie jetzt an!“  „Fordern Sie weitere Informationen an!“ „Besuchen Sie jetzt unsere Webseite!“

Unterstützen Sie diese Impulse durch emotionale Bilder. Sicherlich können Sie nicht bei jeder Anzeigengröße mit einem attraktiven, sympathischen Bildmotiv arbeiten. Aber auch eine stilisierte Grafik, die zu Ihrer Leistung passt, kann positive Assoziationen, Sympathien und Bedürfnisse wecken. Dies alles trägt dann zu einer Responseaktion bei.

7. vermeidbarer Fehler in der Anzeigenwerbung:
Ohne Kenntnis keine Anzeigenwerbung!

Wissen ist Macht. Falls Sie die Investition in eine professionelle Anzeigengestaltung scheuen und die Sache  erst einmal selbst in die Hand nehmen wollen, sollten Sie auf alle Fälle Ihr Wissen über gute Anzeigenwerbung vertiefen. Dazu empfehle ich Ihnen das Fachbuch Anzeigenwerbung „Das große Buch der Kleinanzeigen“ von Rolf Strauch oder eines der anderen Fachbücher zum Thema Anzeigenwerbung. Bedenken Sie aber bei allem: Lehrgeld ist auch eine Art von Investition

Erfahrung in Anzeigengestaltung seit mehr als 20 Jahren

Anzeigengestaltung für Neukunden

Seit 1991 berate ich meine Kunden im Bereich Anzeigenwerbung. Nutzen Sie mein Know-how für Ihre Anzeigenwerbung, vermeiden Sie unnötige Fehler, ersparen Sie es sich, überflüssiges Lehrgeld zu zahlen. Kommen Sie gleich zum Spezialisten für Anzeigenwerbung.

Als Anzeigenspezialist konzentriere ich mich auf die Optimierung und verkaufspsychologische Gestaltung von Anzeigen. Durch meine umfassende Beratung vor Auftragserteilung können Sie nur gewinnen. Und wenn wir zusammen die Erkenntnis gewinnen, dass Anzeigenwerbung für Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt nicht geeignet ist: Es gibt Werbealternativen, von denen Sie vielleicht noch gar nichts wissen. Reden wir darüber!

Garantie: Meine Werbeberatung zur Anzeigenschaltung ist vollkommen verlagsneutral. Unabhängig davon, in welcher Zeitung oder Zeitschrift Sie Ihre Anzeigenwerbung schalten möchten – ich erhalte keine Vermittlungsprovision!

Sie erreichen mich täglich von 8 bis 20 Uhr über Telefon 0 99 05 – 707 85 80. Ich freue mich von Ihnen zu hören, rufen Sie jetzt an! Alternativ können Sie sich vorab gratis, unverbindlich und spamfrei mit meinem „Spezialdossier Anzeigenwerbung“ vertraut machen.

Gratis e-Book. Wie Sie Anzeigen gestalten
die mehr verkaufen. Tipps & Tricks auf 27 Seiten

 

Austragen ist jederzeit hier möglich.